Hypothek online abschliessen

Unterdessen gibt es immer mehr Möglichkeiten, eine Hypothek online abzuschliessen. Die Varianten und Möglichkeiten unterscheiden sich aber je nach Anbieter stark. Eine grobe Gliederung der Möglichkeiten sieht wie folgt aus:

Online Hypotheken

Online Hypothek bei einer Bank

Immer mehr Banken bieten ihre Hypotheken auch online an. Bei einigen sind die Zinsen deutlich tiefer als bei den herkömmlichen Hypotheken. Je nach Anbieter unterscheidet sich das Beratungskonzept – vielfach ist beispielsweise nur eine telefonische Beratung möglich. Gewisse Kreditgeber haben im online-Bereich zudem andere Belehnungsrichtlinien und es werden nur gewisse Arten von Eigentum finanziert. Weil immer mehr Banken online-Hypotheken anbieten, wird es für Kunden immer unübersichtlicher. Früher „rannten“ Kunden von Bank zu Bank, heute immer mehr von Website zu Website. Die Angebote der einzelnen Anbieter kannibalisieren sich gegenseitig.

Online Hypothek bei einem Makler

Es gibt erst wenige Makler, die auf den online-Kanal setzen. Dies hat verschiedene Gründe. Einerseits sind viele Makler eher kleinere Unternehmen, die sich die teure IT-Infrastruktur nicht leisten können oder wollen. Zudem sind viele Hypothekenmakler auch in anderen Geschäftsbereichen tätig – Cross Selling ist entsprechend wichtig. Das ist im online-Kanal deutlich schwieriger. Zudem herrscht im online-Bereich wirkliche Preistransparenz. Das ist nicht für alle Makler ein Vorteil, arbeiten doch viele auf Provisionsbasis.

Abwicklung und Abschlussprozess

Es gibt in der Schweiz enorm grosse Unterschiede bezüglich des Standardisierungsgrades bei online-Hypotheken. Online-Hypothek ist schliesslich kein geschützter Begriff. Gewisse Anbieter stellen lediglich ein Kontaktformular zur Verfügung und bezeichnen die Hypothek dahinter bereits online-Hypothek. Andere Anbieter haben die Eingabemasken mit Immobilienschätztools hinterlegt und der Prozess ist voll automatisiert. Vielfach kann der Zinssatz verbindlich (sofern alle Angaben korrekt erfasst wurden und der Schätzwert der Liegenschaft akzeptiert wird) „abgeschlossen“ werden.

Online-Hypothek der Zukunft

Der Nachteil aller online-Hypotheken ist, dass sie für den Kunden neben dem tieferen Zinssatz unter dem Strich nicht wirkliche Vorteile haben. Der Zeitaufwand der Hypothekensuche ist ebenfalls gross und meist holt man mehrere Offerten ein. Zudem fehlt die Beratung.
Die online-Hypothek der Zukunft wird sich dann durchsetzen, wenn den Kunden im Vergleich zur herkömmlichen Hypothek neben dem Zinssatz andere Vorteile locken. Dies ist zum Beispiel möglich, wenn beide Seiten (Kundenbedürfnisse und Kreditgebervorgaben) vollständig digitalisiert werden. So kann man herausfinden, welcher Anbieter wirklich das beste Angebot hat. Zudem kann man über Anpassungen der Parameter „spielen“ und herausfinden, welche Vor- und Nachteile beispielsweise unterschiedliche Belehnungen haben. Es liegt auf der Hand, dass ein solches Konzept nur Sinn macht, wenn Hypotheken von vielen Anbietern auf derselben Plattform angeboten werden. Dann werden auch die Konditionen hervorragend sein, weil Anbieter genau die Kunden und Hypotheken finden, die in ihr Portefeuille passen. Auf effiziente Art und Weise finden Kunden die passende Hypothek bei genau dem „perfekten“ Anbieter.