Depotbanken

Depotbank bei externen Vermögensverwaltern

Kundengelder werden nicht direkt beim externen Vermögensverwalter aufbewahrt, sondern bei einer externen Bank. Die Bank ist die Abwicklungsstelle aller Bankgeschäfte und Finanztransaktionen und ermöglicht dem Verwalter den Zugang zur Börse. Es ist sichergestellt, dass die Gelder vom Gesellschaftsvermögen des Vermögensverwalters strikt getrennt und von einer Veruntreuung oder Insolvenz nicht tangiert sind. Die Depotbank kann auf Gebühren, welche dem Endkunden verrechnet werden, einen Kickback / eine Provision an den Verwalter weiter vergüten.