Lösungsansätze im Zusammenhang mit Retrozessionen

Transparenz ist eine Bedingung, damit ein Kunde verschiedene Dienstleistungen im Finanzbereich überhaupt miteinander vergleichen kann.

weiss


Der Kunde soll über alles Bescheid wissen

Um die Interessenkonflikte im Zusammenhang mit der Auszahlung von Retrozessionen Sammelbegriff für Rückvergütungen von Banken und Produktanbietern an einen Vermögensverwalter oder Finanzberater. Beim Einsatz fremder Produkte erhalten auch Banken Retrozessionen von Produktanbietern (Produkt-Retrozessionen). Diese Rückvergütungen sind mit Provisionen vergleichbar und weit verbreitet. Für den Kunden sind die Retrozessionen im Normalfall nicht sichtbar. Sie werden sowohl bei Börsentransaktionen als auch beim Einsatz bestimmter Finanzprodukte wie Anlagefonds oder strukturierten Produkte bezahlt. Retrozessionen können einmalig oder regelmässig wiederkehrend bezahlt werden. Umgangssprachlich werden Retrozessionen oft auch als Retros oder Kickbacks bezeichnet. lösen zu können, müssen Handlungen zur Verbesserung der Transparenz an oberster Stelle stehen. Es geht dabei nicht in erster Linie um die Person des Finanz- oder Vermögensberaters, Als Finanzberater (auch Vermögensberater, Bankberater oder Kundenberater) gilt jeder, der Kunden in irgend einer Form im Zusammenhang mit ihren Finanzen (teilweise auch Versicherungen) berät. Auch wenn das Wort "Berater" vermuten lässt, dass die Interessen des Kunden an oberster Stelle sind, muss dies nicht immer der Fall sein. Denn Berater, die Provisionen (Kickbacks und Retrozessionen) erhalten, werden schnell zu Verkäufern, die auch ihre eigenen (finanziellen) Interessen berücksichtigen. sondern um die Ausrichtung von Prozessen und organisatorischen Strukturen auf die Kundeninteressen.

Geschäftsmodelle werden sich anpassen

Wie sich die Finanzbranche entwickeln wird, ist schwierig abzuschätzen. Die Forderung der Anleger nach mehr Transparenz wird für eine beschleunigte Anpassung der Geschäftsmodelle sorgen. Anbieter, die offensichtlichen Interessenkonflikten ausgesetzt sind, werden es vermutlich schwer haben, langfristig im Wettbewerb bestehen zu können. Denn Privatanleger werden informierter und hinterfragen die Stellung ihres Beraters in Bezug auf dessen Unabhängigkeit.

 

Vereinbarung zur Offenlegung von Retrozessionen